CESIS – Global Internet of Things

CESIS

Das Internet of Things (IoT) ermöglicht es Maschinen untereinander und mit dem Menschen zu kommunizieren. Wie der industrielle Einsatz des IoT den Mensch und seine zukünftige Arbeitswelt verändert, ist zentrales Thema des internationalen VDI-Kongress „CESIS – Global Internet of Things“ am 20. und 21. Februar 2018 in München.

Ob im produzierenden Gewerbe, der Agrar-wirtschaft, dem Automobilsektor oder bei der Ressourcengewinnung in Logistik und Vertrieb: Die industrielle Anwendung des IoT beeinflusst die verschiedensten Branchen. Den gegenwärtigen Herausforderungen der digitalen Transformation widmet sich der internationale VDI-Kongress CESIS am 20. und 21. Februar. Bereits in seiner ersten Auflage brachte der Kongress erfolgreich mehr als 200 führende Strategen, Entscheidungsträger und technische Vordenker zusammen. 2018 liegt der Fokus auf Business-Strategien, Zukunftsvisionen und technischen Lösungen für die Veränderungsprozesse des digitalen Wandels.

Vernetzte Häuser, Connected Cars und automatisierte Maschinen – Das Internet der Dinge befeuert neue digitale Geschäftsmodelle. Dabei wird die bekannte industrielle Landschaft umgeformt: Neue Geräte und Services benötigen eine angepasste Infrastruktur. Zugleich produzieren sie enorme und komplexe Datenmengen, die zu handhaben sind. Neben der zunehmenden Bedeutung von Datensicherheit und -kontrolle sind hier auch Künstliche Intelligenzen gefragt, die im Umgang mit den komplexen Datenmengen essentiell sind.

Der industrielle Einsatz des Internet of Things eröffnet ein breites Themenspektrum. Um diesem gerecht zu werden, ermöglichen sogenannte World-Cafés auf dem Kongress einen offenen Austausch zu unterschiedlichen Themen. Dabei partizipieren Besucher und Experten für 1,5 Stunden an zwei Diskussionsrunden zu den jeweiligen Themenblöcken und haben Gelegenheit an einem innovativen Ideenaustausch und intensivem Networking teilzunehmen.

Ebenso interaktiv gestalten sich die 30-minütigen IoT-Circle-Sessions, die zu Austausch und Diskussion anregen und eine ideale Möglichkeit zum Netzwerken bieten. Auch für Start-ups stellt der Kongress CESIS eine attraktive Austauschplattform dar: Hier können innovative Ideen und Konzepte vorgestellt und optimiert sowie Kontakte für potentielle Zusammenarbeiten geknüpft werden.

Die Top-Themen sind:

New Value Creation Networks in the IIoT Environment
Boosting Disruptions – How AI and Robotics will enable the full promise of the Industrial Internet of Things
Artificial Intelligence & Bots
Enabled or manipulated by Data?
Becoming a digital Enterprise: IIoT transforming major Industries
Digital Twin & Mixed Reality
Disrupted by Blockchain
Change Management & the Future of Work
Die Keynote-Speaker sind:

Yuval Dvir, Head of EMEA Online Partnerships, Google, UK
Paul Brook, Director Data Analytics EMEA, Dell EMC, UK
Thomas Frommel, Senior Data Analyst, Tesla Motors, USA
Rafael J. Grossmann, MD, FACS, Singularity University & Surgeon, USA
em. Kevin Warwick, Cyborg and Deputy Vice-Chancellor (Research), Coventry University, UK
Parallel finden die beiden internationalen VDI-Konferenzen „IT Security for Smart Manufacturing“ sowie „Industrial Wearables & Devices“ in München statt. Im Zuge der digitalen Vernetzung steigt der Bedarf nach Sicherheit. Wie Produkte gegen mögliche Cyber-Angriffe geschützt werden, erläutern Sicherheitsexperten aus der IT und Industrie. Auf der Konferenz „Industrial Wearables & Devices“ diskutieren die Referenten über die Potentiale, die im industriellen Einsatz von Augmented and Virtual Reality Anwendungen und Technologien stecken.

CESIS – Global Internte of Things

20. – 21. Februar 2018

Holiday Inn München City Center, München

Leave a Comment